Parodontitis / Parodontose


Eine der häufigsten Erkrankungen der Zähne ist die Parodontitis, umgangssprachlich auch Parodontose genannt.

Eine Vielzahl aller Erwachsenen ist von ihr betroffen. Ursache für eine Parodontitis sind Bakterien, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammeln. Werden diese Beläge (Plaque) nicht durch gründliche Reinigung mit Zahnbürste und Zahnseide sowie einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung - in von Ihrem Zahnarzt empfohlenen Abständen - entfernt, bilden sie einen harten, höckerigen Belag (Zahnstein).

Mit der Zeit kommt es am Zahnfleisch zu Rötungen, Schwellungen und Blutungen. Diese Entzündung kann auf die Kieferknochen übergreifen und dort zu Knochenabbau führen. Dadurch beginnen sich die Zähne zu lockern ("Wackelzähne") und gehen oft verloren.

Die Parodontitis hat meist einen langsamen und schleichenden Verlauf und wird daher von Patienten oft erst spät bemerkt.

Kommen Sie schon bei den ersten Anzeichen zu uns, um eine schwierige und langwierige Therapie zu vermeiden!

Behandlung von Parodontitis

Die Hauptziele der Parodontologie sind die Zahnfleisch-Entzündung zu stoppen und das Gewebe um den Zahn dauerhaft zu erhalten.

Der Zahnarzt beginnt bei einer Paradontosebehandlung mit der Reinigung der Zahnfleischtaschen und entfernt weiche und harte Beläge gründlich und schonend, unter örtlicher Betäubung. Um den schädlichen Bakterien ein erneutes Anheften zu erschweren, werden die erreichbaren Flächen der Zahnwurzeln geglättet.

Meist kann die Entzündung schon durch diese grundlegende Therapie gestoppt werden. Ergänzend kann manchmal eine begleitende Behandlung mit Antibiotika sinnvoll sein. Ein Test des Bakterienstamms in den Zahnfleischtaschen gibt darüber Aufschluss, welches das passende Antibiotikum ist.

Wird die Parodontitis früh erkannt, lassen sich meist weitergehende chirurgische Eingriffe vermeiden. Notwendig würden diese insbesondere bei besonders tiefen Zahnfleischtaschen und für den Wiederaufbau von verloren gegangenem Gewebe notwendig.

Parodontitis ist eine chronische Erkrankung, die eine dauerhafte Nachsorge benötigt. Dabei sind konsequente Mundhygiene und regelmäßige professionelle Zahnreinigungen von zentraler Bedeutung.

Kontrolluntersuchungen durch den Zahnarzt zeigen auf, ob die getroffenen Maßnahmen und die Zahnpflege des Patienten zum gewünschten Erfolg der Behandlung - der Beseitigung der Entzündung - führen.


Wir sind gerne für Sie da!
Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an: Telefon 0931 - 55329

Unsere Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 8.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Dr. Winfried Gärtner und Kollegen · Ihr Zahnarzt-Team in Würzburg - direkt in der Innenstadt